Wissen wächst beim Wandern

Die Feldberger Seenlandschaft lädt zum ersten Kreiswandertreffen ein.

Feldberg.Berge und Täler, saftige Buchenwälder und karge Heidelandschaft, glasklare Seen, gelb-grüne Löwenzahnwiesen und über allem kreisen die Seeadler. Die Feldberger Seenlandschaft hat alles, was das Wanderherz begehrt. Damit Einheimische die Naturschönheiten vor ihrer Haustür entdecken, richtet die Seenlandschaft am 12. Mai das erste Kreiswandertreffen aus. Alle Wanderer aus dem Großkreis Mecklenburgische Seenlandschaft sind eingeladen, zusammen mit Tourenleitern das abwechslungsreiche Endmoränengebiet zu entdecken. Veranstalter sind der Feldberger Sportverein und die Gemeindeverwaltung.
„Die Wanderungen, die der Sportverein anbietet, sprechen immer mehr Leute an, inzwischen sind es immer um die 30 Leute“, sagt Vereinsvorsitzender Werner Zimmermann. „Wir stellen dabei oft fest, dass selbst die älteren Einwohner ihre Umgebung überhaupt nicht kennen und staunen, wie schön es hier ist.“ Darum soll das Kreiswandertreffen für Naturfreunde aus den Regionen Demmin, Malchin, Altentreptow, Friedland, Stavenhagen, Waren, Penzlin, Neubrandenburg, Burg Stargard, Woldegk, Malchow, Neustrelitz und Röbel Gelegenheit sein, ihre Heimat zu erforschen. Auch Urlauber sind willkommen. „Vielleicht wird es ja eine Tradition und jede Gegend lädt reihum zu sich ein“, schlägt Werner Zimmermann vor.
Ab 9 Uhr stehen auf der Halbinsel Amtswerder 14 Wanderführer des Sportvereins bereit, erklärt Hauptamtsleiterin Katharina Oppelt. Sie leiten acht Touren, von denen drei zu Fuß absolviert werden, zwei per Fahrrad, zwei mit Nordic Walking-Stöcken eine in Kanus. Alle Wanderungen beginnen um 10 Uhr. Sie sind sind fünf bis 50 Kilometer lang. Ab 13 Uhr wird mit den ersten Rückkehrern gerechnet. Sie werden auf dem Amtswerder mit einem Western-Programm empfangen, bei dem Bogen geschossen, Beil geworfen und geritten werden kann. Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt. Alle Touren bis auf die Kanufahrt sind kostenlos.
Wer das Wandertreffen miterleben möchte, kann sich spontan auf dem Amtswerder einfinden oder sich anmelden. Letzteres erleichtert den Veranstaltern die Organisation.
Anmeldungen und weitere Informationen per E-Mail an willkommen@feldberg.de, unter der Telefonnummer 039831 2700 oder auf der Internetseite www.sportverein-feldberg.de.

Quelle: Nordkurier – 03.05.2012 – Von unserem Redaktionsmitglied
Susanne Böhm