Seite 2 von 11

2018 Beginn

nun ja, manche Dinge brauchen Zeit –  es hat nicht geklappt mit der Übergabe der Vermietung von Haus 10 und der Übertragung. Viele werden verwundert sein ; ich ehr nicht, weil ich es mir nicht vorstellen konnte und deshalb vorsichtig war.

Gerne hätte ich im Januar mit der Sanierung begonnen, doch nun steht alles weiter in den Sternen und bedarf weiterer Klärung.

Leben ist das, was man daraus macht🙃 und könnte so einfach sein. Irgendwann hab ich mal eine falsche Entscheidung getroffen, fast 13 Jahre her. In den letzten fünf Jahren habe ich viel erlebt, doch hier am Pälitzsee habe ich die Ruhe und die Kraft wiedergefunden. Trotz vieler widriger Umstände ist es mir gelungen, aus dem Ferienhaus ein „Zuhause auf Zeit“ zu machen und meinen Humor zu behalten.

Ruhe und Frieden gibt es hier reichlich und in der kurzen Zeit, die ich es selber mal schaffe, hier zu sein, tanke ich Kraft für den alltäglichen Wahnsinn 😍

2017 – schon bald wieder vorbei

An dieser Stelle möchten wir gerne

DANKE

sagen.

Danke

  • unseren vielen tollen Gästen
  • Wirbelwind und ihr Team
  • Familie und Freunden, die uns immer wieder unterstützten

Wieder liegt ein tolles Vermietungsjahr hinter uns und wir blicken gespannt auf 2018. Viele Buchungen sind schon eingegangen, doch noch sind etliche Zeiten frei.

Freude über tolle Bewertungen auf den unterschiedlichen Portalen, Google und den netten Einträgen im Gästebuch. Wir arbeiten ständig daran noch besser zu werden und haben natürlich weiter jede Menge Ideen, auch wenn diese manchmal ein wenig verrückt sind.

Was wird 2018 bringen? Wer weiß das schon wirklich, hier und jetzt ist alles gut und dafür sind wir dankbar. Wenn alles klappt, dann übernehme ich ab Januar 2018 die Vermietung eines weiteren Hauses am Pälitzsee, das baugleich ist mit meinem Haus. Es erwartet uns eine Menge Arbeit, denn natürlich soll das Haus ebenso mit Wohlfühlatmosphäre empfangen.

In dem Fall wäre wieder ein Jahr „Arbeitsurlaub“ angesagt, meinen kompletten Urlaub mit Arbeiten in und am Haus verbringen. Doch all das sind ja Sachen, die wir bekanntlich gerne machen 😊

Im Kopf schon reichlich viele Ideen, doch wir wissen noch nicht, was uns wirklich „erwartet“.

Abwarten und Tee trinken, wie der Ostfriese sagt 😉

Wir wünschen allen Gästen, dem Team Wirbelwind, Freunden und Familien ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise von lieben Menschen.

Ferienhaus Pälitzsee

Karin Schwantje

 

Wenn der Mond der Sonne zuschaut, wie sie aufgeht….

Sonnenaufgang am Pälitzsee im November

Sonnenaufgang am Pälitzsee im November

 

Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.

Martin Luther King

wow, lange nix Neues mehr von mir…

das Jahr war turbulent – doch immer wieder gibt es natürlich Neues im Ferienhaus.

Fast alle Räume sind nun mit HUE-Birnen ausgestattet. Mir gefällt es gut, vor allem weil es dadurch viel heller ist und gleichzeitig gibt es mir die Möglichkeit das Licht zu dämmen.

Der Speedport Smart Router hat die Feuertaufe nicht bestanden, die Fritzbox hängt wieder dran, weil Sie besser das WLAN verteilt und es keine Abbrüche gibt. Ist mir leider selber negativ aufgefallen. Der Smart bleibt als Ersatz im Haus, für den Fall der Fälle das. Er ist fertig konfiguriert und kann jederzeit zum Einsatz kommen.

Der Geschirrspüler wurde nun oft genug von mir repariert – nun befindet er sich schon auf dem Weg zur Deponie und im Haus ist ein neuer Geschirrspüler, der fortan die Arbeit erledigt. Cooles Teil, die Tür öffnet sich, wenn der Geschirrspüler fertig ist.

Ein paar neue Kerzen, Deko etc. sind immer mal fällig.

Fire-TV Sticks in beiden Schlafzimmern, inkl. Prime-Abo. Dazu ist brandneu Netflix – muss ich nur noch dran denken, dass gleich noch oben im Schlafzimmer einzurichten.

In allen Schlafzimmern hängen endlich die Rollos – das letzte hat mich fürchterlich gequält.

Der Geschirrspüler ist vollintegriert und hat ein anderes Deko – verhalten optimitisch steuere ich eine neue Küche an. Doch noch muss ich erst alles andere geklärt haben. Nun muss ich noch jede Menge Bohrstaub und Sägemehl entfernen, bevor ich mich auf den Heimweg mache.

Vielleicht sieht die Welt im Dezember schon ein wenig freundlicher aus. Dann bin ich auf jeden Fall wieder da, dann kommt auch neues Brennholz für den Winter. Wenn alles gut läuft, dann bleibe ich eine Weile und mache nach all den aufregenden Jahren auch mal Urlaub.

In diesem Jahr hatten wir schon zwei Stromausfälle, die durch den Sturm bedingt waren. Das erste Mal waren es ca. 1,5 Tage, das letzte Mal nur ein paar Stunden. Mit Ofen und Kerzen ließ es sich relativ gut aushalten – beim letzen Mal war ich selbst betroffen.

Die Vögel freuen sich über meine Anwesenheit und werden reichlich mit Futter versorgt. Vogelfutter ist genug im Haus und ich hoffe, dass die Gäste ebenfalls die Fütterung übernehmen.

Wieder einmal war die Zeit viel zu kurz. Aber der Abschied ist ja nun nicht für lange. Bettdecken im Auto, wie jedes Mal – Zuhause wird dann wieder gewaschen. So haben wir ständig saubere Bettdecken im Haus.

Nach dem sehr tollen Ergebnis des letzten Jahres konnten wir dieses Jahr sogar noch 3 Übernachtungen mehr verbuchen, dazu alle sehr zufrieden und glücklich, diesen besonderen Ort kennenzulernen.

Daumen drücken, dann wird alles gut und ich kann noch mehr dafür sorgen, dass dieses Haus ein Ort ist, an dem sich alle Menschen wohlfühlen.

 

2017 – ein neues Jahr mit neuen Gästen und Wiederholungstätern…

Das 1. Quartal 2017 läuft so gut wie noch kein Jahr zuvor. Ein wenig Platz haben wir noch im März ab dem 15.3., auch im April, Mai und Juni gibt es noch Lücken. Langsam trudeln auch die ersten Anfragen für den Herbst ein.

In diesem Jahr ist booking.com als neue Platform dazu gekommen, dafür werden wir uns im Sommer von einer anderen Vermieterplatform trennen – das Handling passt nicht wirklich. Booking.com funktioniert bisher sehr gut, nachdem es sehr lange gebraucht hat, auf dem Portal freigeschaltet zu werden. Die Hauptsaison ist schon eine ganze Weile ausgebucht, die Buchungen gehen immer früher ein.

Im Februar kam kurzfristig ein „Wiederholungstäter“ aus dem Herbst 😀 und im April kommt unser treuester Stammgast – seit 2011 jedes Jahr um Ostern herum, für 5-7 Tage. 😊

Heute in einer Woche bin ich selber für ein paar Tage in der Kolonie, die alljährliche Eigentümerversammlung steht an.  Ich beginne dann mit den vorbereitenden Arbeiten für die Grundreinigung, die der Wirbelwind in der Woche drauf ausführen wird.  Beim Wirbelwind gab es einen Lichtblick Anfang Februar, es sah so aus, als wenn sie wieder gesund ist – doch der Rückschlag erfolgte gleich darauf und Ende März wird sie nun doch operiert – deshalb wird die Reinigung noch eine Weile von ihren Mitarbeitern gemacht, die auch einen guten Job machen. Ich drück ganz kräftig die Daumen, dass die OP gut verläuft und Wirbelwind wieder ganz gesund wird.

Privat bin ich gerade in einem neuen Schichtrahmen gelandet, der mir noch ein wenig zu schaffen macht – ist nur wieder eine Gewohnheitssache, mit der Zeit habe ich mich darauf eingestellt und mein Leben entsprechend angepasst. Meine Hand funktioniert inzwischen wieder ganz gut, ich musste also wirklich nur Geduld haben und meine Übungen brav ausführen. Alles andere steht weiter in den Sternen, es gab gerade ein paar sehr anstrengende Monate, doch irgendwie hab ich auch das erst einmal wieder überstanden. Nun freue ich mich auf eine kurze Auszeit in der Kolonie, auch wenn es nur wenige Tage sind.

Bis dahin werden die Frühblüher, die ich im Herbst gesetzt habe, wohl noch nicht wirklich zu sehen sein. Der Frühling lässt noch ein wenig auf sich warten. Es gibt in diesem Jahr keine großartigen Neuerungen im Ferienhaus, ein paar Arbeiten sind noch zu erledigen, doch nichts was wirklich gravierend ist. Ich bin gespannt, wie die Pflanzen sich entwickeln, die ich im Herbst noch im Garten gesetzt habe und die meine Nachbarin fleißig gegossen hat, damit diese auch wirklich ankommen.

 

Fridolin ist eingezogen im Ferienhaus Pälitzsee

😍 Hach, ja, nun kommt die Auflösung. Fridolin ist ein IRobot Staubsauger. Warum das denn? Nun, ich sehe selber wie viel Dreck ich mache, wenn ich dort alleine im Haus bin – bin eigentlich nur am Arbeiten und hab dann auch keine große Lust, ständig zwischendurch zu putzen.

Also ist nun Fridolin in Aktion – in der Zeit, in der ich etwas tue oder wenn ich einen Spaziergang mache, kann Fridolin den Boden reinigen und erspart mir eine Menge Zeit – und meine Gäste haben in Zukunft auch etwas davon. Egal ob Sommer, Herbst, Winter oder Frühling – wir sind dort mitten in der Natur und das bedeutet auch, dass die Erde an den Schuhen/Füßen ist. Auch wenn die Fußmatte ein wenig aufhält, so kommt doch einiges zusammen.

Fridolin sorgt dafür, dass nicht ständig Besen oder Staubsauger geschwungen werden müssen, mehr Zeit für Entspannung und Wohlfühlatmosphäre.

Ein neues Treppenschutzrollo ist nun oben an der Treppe montiert – als wenn ich es geahnt hätte. Das Treppenschutzgitter von IKEA hat gerade ein Jahr gehalten. Nicht dass es im eigentlichen Sinne kaputt ist, es fehlen nur Teile…, die ich im Haus nicht wiederfinden konnte.

Bei der Lampe oben im Schlafzimmer fehlt das Ladekabel, so dass ich auch hier ein Neues besorgen muss, damit die Lampe wieder funktioniert. Zwei neue Lampen haben Einzug gehalten, weil Glas scheinbar doch nicht das Richtige ist für das Ferienhaus. Von den 6 neuen Nachttischlampen sind 2 defekt und eines ohne Kabel… und das innerhalb eines Jahres. Wobei die Gäste, denen die Lampen heruntergefallen sind, sich bei mir gemeldet haben, um den Schaden zu melden 😀 – nur das Ladekabel ist unter Verluste ohne Namen zu buchen.

Den Geschirrspüler habe ich wieder repariert, es wird wohl Zeit, dass dieser bald ersetzt wird. Bis zum nächsten Sommer wird er noch halten und dann muss an Ersatz gedacht werden, doch bis dahin hoffe ich, kann ich ein wenig besser abschätzen, was mich sonst noch so erwartet.

2017 haben wir bereits 109 Übernachtungen fest gebucht, die erste Anreise wird wohl Ende Januar sein. In der Hauptsaison „Sommer“ sind nur noch die ersten beiden Wochen im Juli frei und die letzte Woche im August, alles andere ist bereits ausgebucht.

Fridolin kam bei unseren Weihnachtsgästen schon zum Einsatz 😊 und tut brav seine Arbeit.

Nebenbei ist die Webseite www.ferienhaus-Schwantje.de im Großen und Ganzen fertiggestellt. Die Webseite www.ferienhaus-paelitzsee.de wartet noch auf Fertigstellung, doch gerade gibt es noch sehr viele andere Dinge zu tun, die leider Vorrang haben.

Winter im Ferienhaus in Brandenburg mit Kaminofen

Winter im Ferienhaus in Brandenburg mit Kaminofen

 

 

 

Ferienhaus Schwantje hat eine neue Seite

Da war jemand fleißig und hat den Relaunch der Webseite ferienhaus-schwantje.de fertiggestellt.

Ganz neues Layout, neues CMS und so weit vorhanden, auch neue Fotos.

Es wird dringend Zeit, dass ich einmal wieder mit meiner Kamera spazieren gehe 😊 Auf jeden Fall werde ich alles notwendig einpacken, wenn es nächste Woche nach Brandenburg geht.

Die ersten Pakete treffen auch schon ein, die dann mit ins Ferienhaus kommen.

Ich wünsche allen Gästen und Lesern eine besinnliche Vorweihnachtszeit, auch wenn ich selber nicht so der Typ dafür bin. Im Ferienhaus wird aber alles festlich geschmückt, denn wir haben über Weihnachten Gäste im Haus.

2017 läuft super an – Mai und Juni sind so gut wie ausgebucht, im Juli gibt es noch 2 freie Wochen und Ende August eine Woche. Auch der September ist, bis auf eine Woche, schon komplett belegt. Jede Menge freie Zeiten gibt es noch im Januar, Februar, März und vor allem im April, dann wieder freie Auswahl derzeit noch ab Oktober.

 

Genau so soll es sein – Ferienhaus Pälitzsee im November erleben

Was für schöne Worte meine letzten Gäste gefunden haben 😊 

Ich bin dankbar und freue mich, dass es Ihnen so gut gefallen hat. 

Bewertung Ferienhaus Pälitzsee
caret-down caret-up caret-left caret-right
Bewertung Ferienhaus Pälitzsee

"Ankommen heißt, einen Ort zu finden an dem sich dein Herz und deine Seele zu Hause fühlen und wo du zur Ruhe kommen kannst."

Genauso so ein Ort ist das Ferienhaus von Frau Schwantje !!!

Wir fühlen uns hier angekommen, kommen zur Ruhe, können entspannen. Der Wald in den allerschönsten Herbstfarben, die Sauna und der Kamin tun uns hier sehr gut. Das Haus oststimmig, so viel Liebe zum Detail - es verbreitet einfach eine Wohlfühlatmosphäre !

Ganz sicher kommen wir wieder!

Bis dahin eine gute Zeit.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »