Achtung – frisch gestrichen :)

Es ist geschafft – alle Räume, bis auf das Bad im EG und der HWR, sind frisch gestrichen und haben einen neuen Look 🙂

heute – und vorher ….

Das Bad im OG

Abrisse der Decke und in den Ecken geschlossen, Schlitz hinter dem Spiegel verspachtelt, Gardinenstange entfernt, Löcher verschlossen und neu gestrichen… Farbe: My Ivory (Schöner Wohnen) und Alpina weiß für Decke und Schräge (mit der Katze)

So mag ich es – klar, aufgeräumt, hell und großzügig.

Noch auf der todo-Liste in diesem Raum: Silikon erneuern Badewanne und in einer Raumecke.

Auf meiner Wunschliste für später: ein schöner Waschtisch mit netten Armaturen…

Das Kinderzimmer

Das Rosa ist endlich weg 🙂

Acryl entfernt im Deckenanschluss Außenwand und erneuert, neuer Anstrich (Farben: Alpina chocolat, My Ivory – Decke und Schräge wieder mit Alpina weiß)

Dazu gab es ein paar neue Nachtischlampen von IKEA und ein Stofftier.

 

Schlafzimmer 2

Auch hier diverse Arbeiten mit Acryl. Neue Farben – chocolat, my Ivory und Alpina weiß. Dazu ein Wandtatoo. Es gab ebenfalls neue Nachttischlampen von IKEA. Möbel umgestellt kommt auch noch dazu 😉

Schlafzimmer 1 mit Wasserbett

Neue Farben – chocolat, my Ivory und natürlich weiß… Dazu ein Wandtatoo und Möbel umgestellt. Neue Nachttischlampen (IKEA) – in dem Zimmer waren „leider“ beide alten Nachttischlampen kaputt. Den Bettüberwurf gab es ja schon in diesem Jahr, ist also nicht so ganz neu, ebenso wie die Kissen…

Treppenhaus und Flur

Bilder gab es ja schon Anfang des Jahres im Treppenhaus – nun auch einen neuen Anstrich. Verwendete Farben: chocolat, leichtes cashmere und natürlich weiß. Frog Klebeband für Zickzackmuster.

Der Flur im EG bekam einen Anstrich aus leichtem cashmere und weiß.

Deckenbalken, Versiegelung entfernt, abgeklebt und neu versiegelt. Ebenso den Anschluss zu den Bodenfliesen.

Wohnzimmer/Küche/Essen

Deckenbalken und Decke abgeklebt, Acryl entfernt und erneuert, loses Mauerwerk aus Abrissen an der Balkendecke entfernt und verspachtelt, ca. 0,5 qm Steinfläche überputzt. Anstrich mit unterschiedlichen Höhen, Farben: leichtes cashmere, chocolat und weiß. Wandpaneel angebracht.

Mein Ledersofa macht sich gut in dem Raum, die neuen Kissen gab es ja schon früher im Jahr, ebenso wie die Bilder.

Im Wohnbereich ist die Wand ca. 2/3 ist farbigem Anstrich, im Bereich Esszimmer/Küche ca. 1/3 der Wand (Höhe Fensterbank) und beim Durchgang zum Flur habe ich die Höhe der Fliesenfläche der Küche gewählt für den farbigen Anstrich. Der Schornstein ist von zwei Seiten mit chocolat gestrichen.

Das Bad im EG mit Sauna

hab ich leider nicht mehr geschafft – doch hier ist der Anstrich auch noch ok und die Deckenanschlüsse passen ebenfalls noch.

Geplant ist hier mit der Decke zu beginnen. Bretter weiß und Balken dunkel abgesetzt, dann einen Anstrich in my ivory an den Wänden. Mit Vorstrich, 1. Anstrich und Schlussbeschichtung dauert die Decke allerdings ein wenig länger… Also erst einmal vertagt. Wenn es so aussieht, wie ich es mir vorstelle, dann wird auch die Decke im Flur und im Wohnzimmer in der Art gestaltet…

Meine Urlaubswoche ist vorbei und ich habe eine Menge geschafft – das nächste Jahr kann kommen und die neuen Gäste. Zuerst kommen  Stammgäste über den Jahreswechsel, die das letzte Mal Anfang Mai da waren… Sie sind bereits vorgewarnt, dass sich doch so einiges getan hat im und am Haus und freuen sich bereits.

Ein paar Dinge warten nun im nächsten Jahr noch auf mich – Fensterprofile und Fensterbänke draußen, den Carport zu Ende streichen sind wohl die wichtigsten. Der nächste „Urlaub“ kommt und wenn ich zurückdenke, dann habe ich in 2015 so viel geschafft, dass ich diese restlichen Arbeiten locker angehen lassen kann.

Ich merke, dass es ein wenig viel war – die Renovierung des Hauses und gleich im Anschluss  9-Tage-Schicht, ohne einen Tag frei. Frau wird älter 😉 Ernsthaft habe ich mir auf der Leiter stehend überlegt, wie die Welt in 5 oder 10 Jahren aussieht, ob ich dann noch alles so schaffe wie heute.

Laut U2 hören und streichen hat mich ein wenig an alte WG-Zeiten erinnert 😉 Joshua Tree war damals aktuell auf dem Markt 🙂 Telefone waren damals noch mit Schnur und unseres hatte dann noch ein Zählwerk, ein Buch, in das wir unsere Einheiten eingetragen haben und eine ganz lange Schnur, damit jeder das Telefon mit ins Zimmer nehmen konnte, wenn er denn mal ungestört telefonieren wollte 😉 Handys waren noch nicht erfunden, Computer gab es auch noch nicht so wirklich – wir haben überlebt, ohne Internet & Co.

Ich liebe es Möbel umzustellen, die Wände zu gestalten – immer neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen, nachdem ich es wieder kann.

Ein anderes Großprojekt wartet in 2016 auch noch auf mich, das lange in Vergessenheit geraten ist – viel Arbeit, doch noch bin ich fit und kann es schaffen.

 

 

Posted in Ferienhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.