Der Sommer ist da :)

Mein erstes Bad im See genossen – an der Oberfläche haben wir eine Wassertemperatur von 25°C. Herrlich erfrischend bei 27°C im Schatten.

Samstag angekommen  und Sonntag schon im Wasser – aber auch nur, weil ich ansonsten nicht viel anstellen kann. Verdacht auf Karpaltunnelsynrom…

Geschirrspüler hab ich aber repariert und die Waschmaschine läuft in einer Tour…

Bilder vom Abend meiner Ankunft am Samstag – nach meiner Ankunft führte der erste Weg natürlich gleich an den See 😉

 

 

Bilder von Sonntag morgen – den See, wie so oft, ganz für mich alleine gehabt.

Nach einer ausgedehnten „ich fülle die Bestände auf für die nächsten Wochen“-Tour noch ein wenig im Garten verweilt am Montag. 2 neue Pflanzen gesetzt, Buxus mit Dünger versorgt und ein wenig geschnitten.

Ein Nachbar kam vorbei und schenkte mir seine Steinsammlung von der Insel Bornholm – yes, woher weiß der eigentlich, dass ich Steine sammle und total toll finde? Na ja, in den letzten Jahren hab ich es nicht mehr so oft gemacht und meine anderen Steine sind dort in dem Haus geblieben… Aber ein paar wenige konnte ich retten und die haben bei mir in der Küche auf der Fensterbank  ihren Platz gefunden 🙂

Diese werden natürlich auch den Weg in mein Zuhause finden und dort einen Ehrenplatz erhalten.

Zum Schwimmen im See war ich, danach in die Sauna und wieder in den See – das Schöne ist, dass ich hier nicht darüber nachdenken muss, ob ich nun einen Badeanzug mit habe oder nicht. Meistens gehe ich eh ohne ins Wasser – und derzeit hab ich den See fast immer ganz für mich alleine, da kann sich auch keiner dran stören. Ansonsten gehen die meisten ohne Badeanzug/-hose früh am Morgen schwimmen 😉

Pflanzen gewässert am Abend, nochmals die Waschmaschine angeworfen und den Abend wieder auf der Terrasse ausklingen lassen – so lässt es sich aushalten. Meine Hand wird nicht besser, also ist arbeiten nicht so wirklich möglich.

Montag ist vorbei – noch zwei Tage, dann muss ich schon wieder nach Hause. Wieder einmal viel zu kurz die Zeit. Am Samstag kommen schon die nächsten Gäste und dann ist das Haus eine ganze Weile ausgebucht.

 

Am Dienstag noch ein wenig im Garten gemacht – meine Hand sagt mir allerdings, dass das nicht so gut war. Gegen Abend war dann das Licht im Kühlschrank aus – ich dachte erst, es sei die Birne, weil diese schon eine Weile immer flackerte – also ab zum Baumarkt und neue Birne besorgt…. Abzugshaube und Kaffeemaschine funktionierte. Allerdings stellte ich dann fest, als ich die neue Birne montiert hatte und weiterhin kein Licht im Kühlschrank war, dass im ganzen Haus ein Stromkreis komplett ausgefallen ist. Nach Rekonstruktion des Stromkreises im Ausschlussverfahren war dann der Übeltäter ausgemacht – die Außensteckdose. Dort war ein Kabel ab und sie saß auch locker. Nachdem ich das Kabel wieder dran hatte und die Dose befestigt hab, funktionierte zum Glück alles wieder.

Abschluss bildete dann Sauna und ein ausgedehntes Bad im See.

Mittwochs dann noch das Rollo befestigt im 2. Schlafzimmer, das Wasserbett bezogen, die restliche Wäsche gewaschen und reichlich aufgeräumt.

Abends ging es dann heimwärts, da Donnerstag in aller Frühe ein Termin anstand im Pflegeheim. Auch sonst wartet noch eine Menge Arbeit auf mich – doch sehr vieles kann ich derzeit nicht machen, was reichlich nervig ist.

Noch ein paar Panoramabilder zum Abschluss meines Aufenthalts…

 

Und noch ein paar Fotos vom Rückweg, irgendwo im Nirgendwo zwischen Canow und Diemitz…

 

 

Wie immer war es sehr schön, das Wetter tat ein Übriges dazu. Die Badetemperaturen hat der See bereits erreicht.

Nun dauert es wieder eine ganze Weile, bis ich wiederkomme – es sei denn, es geschieht etwas Unvorhergesehenes.

Posted in Ferienhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.