Seite 5 von 11

Neues Herbst 2016

In diesem Jahr mussten einige Dinge ersetzt werden, Reparaturen gab es auch im üblichen Maß. Bis auf eine Baustelle habe ich alles abarbeiten können, manchmal brauche auch ich einen Handwerker 😉

Eine neue Lampe mit Bewegungsmelder ist am Eingang angebracht, eine LED-Solarlampe im Carport und noch ein paar weitere Leuchten, damit es in der dunklen Jahreszeit nicht ganz so dunkel ist.

In der Küche gibt es nun ein Gewürzregal und im Garten gibt es neue Pflanzen 🙂

 

Meine Nachbarin hat sich angeboten auf die Pflanzen zu achten, damit diese gut anwachsen in der ersten Zeit 🙂

In der Dusche habe ich auch den Korb ersetzt – die Reparatur durch die Gäste im Juli hat bis zum heutigen Tag wunderbar gehalten 🙂

vorher  – nachher

unadjustednonraw_thumb_1cefSonnenaufgang 26.09.2016

Besuch von zwei Schwänen hatte ich auch am Steg 🙂

Der Zaun ist leider demoliert – aber das war keiner meiner Gäste, sondern der Gast eines Nachbarn. Für die Reparatur wird gesorgt, könnte allerdings nächstes Jahr werden, bis ich dazu komme.

Die beiden Fensterbänke an der Giebelseite habe ich auch überarbeitet und gestrichen, ebenso die Leibungen im Bad.

unadjustednonraw_thumb_1d17

Unsere Herbstdeko im Garten

Blumenzwiebeln für das Frühjahr sind auch gesetzt und ich hab im HWR noch ein paar Regale über der Waschmaschine angebracht.

Holz ist noch was da – ich habe die Bestellung auf Dezember verschoben. Die Vertrauenskasse ist nicht ausreichend bestückt, um den Einkauf vom letzten Jahr zu decken und ich werde mir auf Dauer wohl etwas anderes einfallen lassen müssen, was dann auch noch praktikabel und einfach ist.

De Gastank ist befüllt, so dass der Winter kommen kann. Aber erst einmal wird es Herbst und leider kann ich selber im Oktober nicht hier sein, um das kommende Farbenschauspiel zu bewundern. Aber 2012 war ich in der Zeit lange hier und konnte viele Fotos machen.

Pilze gibt es in diesem Jahr, aufgrund der langen Trockenheit, nicht so viele – es hat hier schon wieder viele Wochen gar nicht geregnet.

Rasen gedüngt, teilweise auch nachgesät – mal schauen, was daraus wird.

gartenkamera

Ein Abend am See

Was gibt es Schöneres, als den Abend am See ausklingen zu lassen? Diese einmalige Ruhe – es ist. als wenn selbst der See sich schlafen legt.

Tipp für alle – Wolldecke mitnehmen und der Stille lauschen

 

Vielleicht schaffe ich morgen auch noch einen Sonnenaufgang, bevor es nach Hause geht…

Einige neue Pflanzen im Garten und das Motto in diesem Herbst war „Es werde Licht“

  • neue Lampe am Eingang mit Bewegungmelder (obwohl ich wahrscheinlich die einzige bin, die regelmäßig aufgrund der Schichtarbeit immer Mitten in der Nacht hier ankommt….
  • Lampe am Schlüsseltresor
  • beleuchtete Hausnummer
  • Lampe am Fallrohr
  • Lampe im Carport
  • Regale im HWR
  • Dichtung Duschtür
  • diverse andere kleine Notwendigkeiten, wie z. B. neuer Wasserkocher, Nachttischlampen….
  • Versiegelungen hier und da – never ending story…
  • Blumenzwiebeln – ich bin echt gespannt
  • Wäsche gewaschen bis zum Abwinken, doch froh, dass viele Gäste das Haus wirklich als ihr eigen ansehen und auch schon hier und da mit anpacken und mich entlasten 🙂
  • Fensterbänke vor dem Haus grundiert, gespachtelt und gestrichen, Leibung Bad ebenso

Meine Nachbarin  mir heute das Angebot gemacht auf meine Pflanzen zu achten – sie zu gießen, damit sie ankommen. Ansonsten weiß ich aber, dass auf meine Gäste immer Verlass ist.

Gas gab es auch für den Winter – Kaminholz bestelle ich im Dezember, ist noch ein wenig da für die nächsten Anreisen und leider klappt es mit der Vertrauenskasse nicht wirklich…. Aber das ist auch nicht so schlimm.

 

 

On my way – Pälitzsee ich komme ;)

Heute Abend, nach meiner Schicht, geht es endlich wieder zur Kolonie. Es erwartet mich wie immer einiges an Arbeit, dennoch werde ich hoffentlich auch noch ein wenig das schöne Wetter genießen können.

Der Herbst kommt in großen Schritten und ich freue mich auf die bunte Farbenvielfalt.

Meine Hand wird tatsächlich langsam besser – auch wenn ich weiterhin Geduld haben muss, bis es wieder richtig gut ist.

Gleich das Auto beladen, ich benötige einiges an Werkzeug. Die Vorfreude steigt.

Der Herbst steht in diesem Jahr unter dem Motto „es werde Licht…“ – es gibt einige neue LED-Lampen für den Außenbereich und auch eine neue Lampe am Eingang mit Bewegungsmelder, damit beim Eintreffen immer alles schön hell erleuchtet ist.

Gas ist geordert, nächste Woche kümmere ich mich noch um neues Brennholz für den Winter.

Sommerurlaub an der Seenplatte

ist schön – ich freue mich, dass es meinen Gästen so gut gefällt. Manche kommen sogar mehrmals im Jahr.

Ich freue mich auch, wenn Gäste im Folgejahr wiederkommen möchten – allerdings sollte man nicht auf den letzten Drücker versuchen noch ein Plätzchen zu erhalten 😉

Gestern erreichte mich eine Email von einem Gast aus dem letzten Sommer, er würde gerne, wie im letzten Jahr, seinen Urlaub in meinem Haus verbringen… ab Ende Juli, bzw. 6.8.2016 für 14 Tage… und er fragte nicht einmal, ob das Haus noch frei sei, sondern nach einem Angebot für den Zeitraum.

Hauptsaison an der Seenplatte – dieser Termin ist schon lange ausgebucht. Selbst 2017 sind schon 3 Wochen in der Hauptsaison belegt.

Liebe Gäste, sollte jemand planen, dass er auch im nächsten Jahr wiederkommen möchte, dann bitte ich um kurze Info, damit ich den ungefähren Termin für eine Weile blocken kann, wenn er noch frei ist. Ich versuche immer Vieles möglich zu machen – aber dazu muss ich es auch wissen 😉

Meine Belegungspläne sind auf meiner Seite immer aktuell – einfach schauen, ob noch was möglich ist.

Derzeit haben wir im Herbst noch ein wenig Luft – im letzten Jahr waren wir letzten Endes bis Mitte November ausgebucht.

Auch meine Nachbarn sind im Juli/August sehr gut gebucht, so dass ich nicht einmal vor Ort weiter vermitteln kann. Ich mache mir tatsächlich die Mühe und schaue dort in den Belegungsplänen nach, ob noch Zeiten buchbar sind, wenn mein Haus bereits belegt ist 😉 Ich kann nicht zaubern… und mit den hellseherischen Fähigkeiten hapert es auch ein wenig.

Außerhalb der Saison ist oft einiges möglich – November Dezember, Januar und Februar haben ihren besonderen Reiz an der Seenplatte und die Preise moderat. Die richtige Zeit für Sauna und Kaminofen und ausgedehnte Spaziergänge im Wald.

belegung1516

Nun schauen wir mal was Strato sagt – ich hab gerade neuen Webspace gebucht und warte darauf, dass mein Auftrag ausgeführt wird. Es gibt eine neue Webseite – viel mehr kann ich ja mit meiner Hand derzeit nicht machen. In einer Woche hab ich endlich meinen Termin beim Handchirugen und dann sehen wir langsam, wo die Richtung hin geht… und wann ich wieder was machen kann.

Indiansummer an der Seenplatte

Seit heute sind wir ausgebucht bis zum 15. September 2016. Anbieten können wir noch eine Woche vom 15.09.-24.09.2016 an der Seenplatte.

Danach kommt die farbenprächtige Zeit, einmalig schön, wenn das Laub sich bunt färbt… ab dem 8. Oktober 2016 haben wir noch sehr viel frei.

Im letzten Jahr waren wir am Ende bis Mitte November ausgebucht und unsere Gäste haben Sauna, Kaminofen und lange Herbstspaziergänge genossen.

Vor Oktober werde ich noch einmal die Kaminholzbestände ergänzen, damit keiner friert 😉 Auch der Erdgastank braucht im Herbst noch eine Befüllung, damit es dann wieder für ca. 1,5 Jahre reicht. Fußbodenheizung macht das Haus behaglich warm, auch in der kalten Jahreszeit.

 

 

Ferienhausurlaub an der Seenplatte

scheint immer beliebter zu werden 🙂

Die erste Buchung für 2017 ist eingetroffen und auch schon eine Anfrage von einem Gast, der bereits 2015 unser Gast war und 2017 Pfingsten wieder ein paar Tage im Ferienhaus Urlaub machen möchte.

Die Buchungssaison 2017 haben wir nun im Kalender ergänzt, so dass auf unserer Seite das Jahr auch gebucht werden kann.

Ich freue mich, dass es meinen Gästen so gut gefällt und dass einige von Ihnen sogar mehrfach im Jahr kommen.

Leider kann ich 2016 nicht all das machen, was ich wollte, da mein Karpaltunnelsyndrom doch recht lästig ist. Bis zur OP dauert es noch eine Weile und danach ist auch noch ein wenig Schonung angesagt. Doch bis zu meinem Urlaub im September werde ich wohl wieder fit sein und dann geht es ans Werk 🙂

Einen Fahrradständer für 7 Fahrräder habe ich hier inzwischen stehen, der allerdings nicht in mein Auto passt 🙁  Aber auch dafür wird sich eine Lösung finden.

Für mich ist es immer entspannend im Ferienhaus zu sein, auch wenn die Zeit recht kurz ist, weil der Hauptteil des Jahres den Gästen vorbehalten ist – und so viel Urlaub hab ich auch nicht bei meinem Arbeitgeber 😉

Die Natur ist einfach herrlich, die Ruhe und die Stille – der See, die Wälder. Auch im Herbst habe ich dort schon sehr viel Zeit verbracht und ich finde das Farbspiel, dass sich im Herbst bietet, einfach umwerfend. Die Wälder sind voller Pilze – und ich hab immer noch keine Ahnung davon und lasse es lieber mit dem Sammeln.

Im letzten Jahr waren Gäste im Haus, die zum Pilze sammeln gekommen waren – eine Woche in die Wälder und es gab reichlich Beute. In den Jahren zuvor waren diese immer im Süden, um dort Pilze zu sammeln, doch die Wälder rund um Kolonie waren viel ergiebiger, wie mir gesagt wurde 🙂

Dann ist es die richtige Zeit für Sauna und für Kaminofen – und ich weiß nun, dass wir mit einem Raummeter Holz gut über den Winter kommen.

Gerne möchte ich noch einmal dort sein, wenn hoch Schnee liegt und die Seen zugefroren sind – aber auch das werde ich wohl irgendwann schaffen 😉 Kurzaufenthalte gab es schon, ist allerdings lange her und es war keine Zeit für ausgiebige Spaziergänge, um Fotos zu machen.

 

Seele baumeln lassen und einfach nur genießen – fern ab vom Lärm und Trubel.

All meinen Gästen wünsche ich einen entspannten Urlaub und reichlich Sonne 🙂

 

Der Sommer ist da :)

Mein erstes Bad im See genossen – an der Oberfläche haben wir eine Wassertemperatur von 25°C. Herrlich erfrischend bei 27°C im Schatten.

Samstag angekommen  und Sonntag schon im Wasser – aber auch nur, weil ich ansonsten nicht viel anstellen kann. Verdacht auf Karpaltunnelsynrom…

Geschirrspüler hab ich aber repariert und die Waschmaschine läuft in einer Tour…

Bilder vom Abend meiner Ankunft am Samstag – nach meiner Ankunft führte der erste Weg natürlich gleich an den See 😉

 

 

Bilder von Sonntag morgen – den See, wie so oft, ganz für mich alleine gehabt.

Nach einer ausgedehnten „ich fülle die Bestände auf für die nächsten Wochen“-Tour noch ein wenig im Garten verweilt am Montag. 2 neue Pflanzen gesetzt, Buxus mit Dünger versorgt und ein wenig geschnitten.

Ein Nachbar kam vorbei und schenkte mir seine Steinsammlung von der Insel Bornholm – yes, woher weiß der eigentlich, dass ich Steine sammle und total toll finde? Na ja, in den letzten Jahren hab ich es nicht mehr so oft gemacht und meine anderen Steine sind dort in dem Haus geblieben… Aber ein paar wenige konnte ich retten und die haben bei mir in der Küche auf der Fensterbank  ihren Platz gefunden 🙂

Diese werden natürlich auch den Weg in mein Zuhause finden und dort einen Ehrenplatz erhalten.

Zum Schwimmen im See war ich, danach in die Sauna und wieder in den See – das Schöne ist, dass ich hier nicht darüber nachdenken muss, ob ich nun einen Badeanzug mit habe oder nicht. Meistens gehe ich eh ohne ins Wasser – und derzeit hab ich den See fast immer ganz für mich alleine, da kann sich auch keiner dran stören. Ansonsten gehen die meisten ohne Badeanzug/-hose früh am Morgen schwimmen 😉

Pflanzen gewässert am Abend, nochmals die Waschmaschine angeworfen und den Abend wieder auf der Terrasse ausklingen lassen – so lässt es sich aushalten. Meine Hand wird nicht besser, also ist arbeiten nicht so wirklich möglich.

Montag ist vorbei – noch zwei Tage, dann muss ich schon wieder nach Hause. Wieder einmal viel zu kurz die Zeit. Am Samstag kommen schon die nächsten Gäste und dann ist das Haus eine ganze Weile ausgebucht.

 

Am Dienstag noch ein wenig im Garten gemacht – meine Hand sagt mir allerdings, dass das nicht so gut war. Gegen Abend war dann das Licht im Kühlschrank aus – ich dachte erst, es sei die Birne, weil diese schon eine Weile immer flackerte – also ab zum Baumarkt und neue Birne besorgt…. Abzugshaube und Kaffeemaschine funktionierte. Allerdings stellte ich dann fest, als ich die neue Birne montiert hatte und weiterhin kein Licht im Kühlschrank war, dass im ganzen Haus ein Stromkreis komplett ausgefallen ist. Nach Rekonstruktion des Stromkreises im Ausschlussverfahren war dann der Übeltäter ausgemacht – die Außensteckdose. Dort war ein Kabel ab und sie saß auch locker. Nachdem ich das Kabel wieder dran hatte und die Dose befestigt hab, funktionierte zum Glück alles wieder.

Abschluss bildete dann Sauna und ein ausgedehntes Bad im See.

Mittwochs dann noch das Rollo befestigt im 2. Schlafzimmer, das Wasserbett bezogen, die restliche Wäsche gewaschen und reichlich aufgeräumt.

Abends ging es dann heimwärts, da Donnerstag in aller Frühe ein Termin anstand im Pflegeheim. Auch sonst wartet noch eine Menge Arbeit auf mich – doch sehr vieles kann ich derzeit nicht machen, was reichlich nervig ist.

Noch ein paar Panoramabilder zum Abschluss meines Aufenthalts…

 

Und noch ein paar Fotos vom Rückweg, irgendwo im Nirgendwo zwischen Canow und Diemitz…

 

 

Wie immer war es sehr schön, das Wetter tat ein Übriges dazu. Die Badetemperaturen hat der See bereits erreicht.

Nun dauert es wieder eine ganze Weile, bis ich wiederkomme – es sei denn, es geschieht etwas Unvorhergesehenes.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »